21 neue Auszubildende und Studenten starten bei PFEIFER ins Berufsleben

Als international erfolgreiches Unternehmen ist PFEIFER der ideale Partner für den Start ins Berufsleben. 21 junge Menschen haben am 2. September 2019 bei der PFEIFER Seil- und Hebetechnik GmbH in Memmingen ihre Ausbildung begonnen. Im gewerblichen Bereich starten drei Industriemechaniker, zwei Zerspanungsmechaniker, ein Konstruktionsmechaniker, zwei Mechatroniker und eine Fachkraft für Metalltechnik. Im kaufmännischen Bereich bildet PFEIFER dieses Jahr vier Industriekaufleute, zwei Fachkräfte für Lagerlogistik, einen Fachinformatiker, einen Technischen Produktdesigner, drei Studenten mit vertiefter Praxis in den Fachrichtungen Wirtschaftsingenieurwesen (B.Eng.), Bauingenieurwesen (B.Eng.) und Innovations- und Produktmanagement (M.Eng.) sowie eine Duale Studentin im Blockmodell in der Fachrichtung BWL Handel & Vertriebsmanagement (B.A.) aus. Somit beschäftigt PFEIFER momentan knapp 50 Auszubildende und Studenten.

Im Rahmen der Begrüßungsveranstaltung wurden die neuen Auszubildenden und deren Eltern/Begleitpersonen von den Ausbildern Anette Gollai, Günter Halbig und Mark Oexle begrüßt und über die Firma PFEIFER und die Ausbildung im Unternehmen informiert. Im Anschluss daran folgten eine Betriebsbesichtigung und ein gemeinsames Mittagessen in der Kantine.

Vom 4. bis zum 6. September 2019 fanden bereits die „Einführungstage“ für alle neuen Auszubildenden und Studenten statt. Die 21 neuen Auszubildenden und Studenten durften zusammen mit ihren Ausbildern drei Tage in der Umweltstation in Legau verbringen, wo sie das speziell auf PFEIFER zugeschnittene Auszubildenden-Training „Gemeinsam mehr erreichen“ absolvierten. Für die drei Tage war ein abwechslungsreiches Programm geplant: Am ersten Tag ging es mit einer lustigen Vorstellungsrunde und verschiedenen Kennenlernübungen los. Nachmittags durften die neuen Auszubildenden und Studenten bei der Outdoor-Aktion „Floßbau“ ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen. Der Abend wurde mit einem gemeinsamen Grillen am Lagerfeuer abgerundet. Am nächsten Vormittag standen verschiedene „Team- und Kooperationsübungen“ auf dem Programm, nachmittags testeten die Auszubildenden ihr Geschick beim Bogenschießen und ließen den Abend bei einem lustigen Spieleabend ausklingen. Am letzten Tag galt es die Teamherausforderungen im Hochseilgarten zu meistern. Anschließend reflektierten die Auszubildenden und Studenten zusammen mit ihren Ausbildern die vergangenen Tage ausführlich und schlossen für die Zukunft einen „Wertevertrag“, welcher die Basis einer angenehmen und effektiven Zusammenarbeit darstellen soll. Ziel dieser Einführungstage ist vor allem, dass sich die neuen Auszubildenden und Studenten auch abseits der alltäglichen Arbeitsroutine kennenlernen und wichtige Kontakte für die Zukunft knüpfen können.

Am 1. Oktober 2019 ist bereits das nächste „Event“ im Rahmen unserer jährlichen Lehrfahrt geplant. Dabei besichtigten wir die Firma Liebherr in Ehingen und verbringen anschließend den Nachmittag beim Schwarzlicht-Minigolf. Wir wünschen an dieser Stelle unseren neuen Auszubildenden und Studenten einen guten Start und eine erfolgreiche Ausbildung.

Information about cookies and data protection

We use cookies to optimise our web page for you. By continuing to use the web page you agree to the use of cookies. Further information about cookies can be found in our data protection declaration.
OK